Neue Wache

Entfernung vom Parkhotel Marzahn garni: 13,4 km

Information:

Die Neue Wache ist seit 1993 die zentrale Gedenkstätte für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Das Gebäude wurde zwischen 1816 und 1818 am Boulevard Unter den Linden nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel als Gedenkstätte für die in den napoleonischen Kriegen Gefallenen errichtet. Von 1818 bis 1918 war die Königliche Wache darin untergebracht. 1931 schuf Heinrich Tessenow dort eine „Gedächtnisstätte für die Gefallenen des Weltkrieges“. Kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Neue Wache durch Bomben schwer beschädigt.

 

Seit 1960 diente das restaurierte Gebäude der DDR als „Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus“, in dessen Raummitte eine Ewige Flamme brannte. 1969 wurden die sterblichen Überreste eines unbekannten Soldaten und eines unbekannten KZ-Häftlings beigesetzt, umgeben von Erde aus Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs und aus Konzentrationslagern. Bis 1990 zog jeden Mittwoch die Große Ehrenwache vor der Gedenkstätte auf.

 

Nach der Wiedervereinigung wurde die Neue Wache zur „Zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer des Krieges und der Gewaltherrschaft“. Im Zentrum des Raumes steht seitdem die vergrößerte Skulptur „Mutter mit totem Sohn“ von Käthe Kollwitz.

 

Adresse

Unter den Linden 4, 10117 Berlin-Mitte

Tages-Best-Preise

 

Einzelzimmer:  ab 59,90 €

Doppelzimmer: ab 69,90 €

 

Kostenfreies WLAN und Parken

sind in den Tages-Best-Preisen bereits enthalten.

 

Sie erhalten 3,00 Euro Rabatt auf die Tagespreise,

wenn Sie telefonisch, per E-Mail oder per Fax buchen.

 

Frühstück exklusive

 

Reservierungszentrale

Telefon: +49 30 5498972 - 60

Telefax: +49 30 5498972 - 66

 

täglich von 05.30 - 22.30 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Parkhotel Marzahn 2017