Jüdischer Friedhof Weißensee

Entfernung vom Parkhotel Marzahn garni: 9,5 km

Information:

Der größte jüdische Friedhof Europas wurde 1880 eingeweiht. Mehr als 100.000 Tote wurden hier bestattet.

 

Auf dem vom Haupteingang zu erreichenden Rondell steht ein Denkmal zum Gedenken an die sechs Millionen Juden, die Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung geworden sind. Auf den kreisförmig angeordneten Steinen sind die Namen aller großen Konzentrationslager eingemeißelt.

 

Hinter dem Rondell befindet sich die 1880 von Hugo Licht errichtete alte Trauerhalle, deren Akustik schon zur Zeit ihrer Einweihung gerühmt wurde. Südlich des Standorts der 1910 erbauten und 1944 zerstörten neuen Trauerhalle befindet sich ein Ehrenfeld für die im I. Weltkrieg gefallenen jüdischen Soldaten. In seinem Zentrum steht ein drei Meter hohes Denkmal aus Muschelkalkstein, das einen monumentalen Altar darstellt.

 

Rechts vom Haupteingang, in einem Gräberfeld an der Nordecke des Friedhofs, befindet sich eine Beisetzungsstätte für rund 90 während der Pogromnacht 1938 geschändete Thorarollen. Zahlreiche Berliner Persönlichkeiten sind hier beigesetzt, unter anderem der Sozialpolitiker Max Hirsch (1832-1905), der hebräische Schriftsteller Micha Josef Bin Gorion (1865-1921), der Maler Lesser Ury (1861-1931) sowie die Verleger Samuel Fischer (1859-1934) und Rudolf Mosse (1843-1920).

 

Adresse

Herbert-Baum-Str. 45, 13088 Berlin-Weissensee

 

Telefon: +49 30 9253330

Tages-Best-Preise

 

Einzelzimmer:  ab 62,90 €

Doppelzimmer: ab 69,90 €

DZ zur EZ-Nutzung: ab 72,90 € 

 

kostenfreies WLAN und Parken

 

Reservierungszentrale

Telefon: +49 30 5498972 - 60

Telefax: +49 30 5498972 - 66

reservierung@parkhotel-marzahn.de

 

Sie erreichen uns täglich von 05.30 - 22.30 Uhr.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Parkhotel Marzahn 2017